Starten einer E-Zigarettenfirma - Beispielvorlage für einen Geschäftsplan

Möchten Sie eine E-Zigarettenfirma von Grund auf neu gründen? Oder benötigen Sie eine Mustervorlage für einen Geschäftsplan für die Verteilung von E-Zigaretten? Wenn JA, dann rate ich Ihnen, weiterzulesen.

Das Wort E-Zigarette auf den ersten Blick mag für Sie seltsam klingen, aber in Wahrheit gibt es sie tatsächlich. Ebenso wie die E-Mail und der E-Transfer gibt es auch die E-Zigarette. Worüber können wir also sprechen, wenn wir an eine E-Zigarette denken?

Die E-Zigarette ( elektronische Zigarette ) ist eine rauchfreie Zigarette, die mit einer Batterie betrieben wird. Dieses Gerät wandelt flüssiges Nikotin in Dampf um, damit der Benutzer es einatmen kann. Das Aufkommen der E-Zigarette ist eines der besten Ereignisse für diejenigen, die nach Alternativen zu herkömmlichen Zigaretten suchen, da diese gesünder sind.

Das Gute an einer Zigarette ist, dass sie frei von allen schädlichen Chemikalien ist, die in einer herkömmlichen Zigarette enthalten sind, und dass Sie kein Streichholz anzünden müssen, um sie zu verwenden. Es erzeugt kein Feuer, keine Asche und keinen unerträglichen Geruch.

Seit der Markteinführung von E-Zigaretten durch den chinesischen Erfinder Hon Lik, einen Apotheker, im Jahr 2004 hat sich das Produkt nicht nur auf dem chinesischen und asiatischen Markt durchgesetzt, sondern inzwischen eine weltweite Akzeptanz erlangt. Viele Leute, die mit dem Verkauf und Vertrieb von E-Zigaretten befasst sind, lächeln der Bank zu und erzielen mit ihren Investitionen eine gute Rendite.

Es bleibt die Tatsache, dass die Kampagne gegen das Rauchen von Tabak weiterhin einen riesigen Markt für E-Zigaretten schaffen würde, da sie zu einem wichtigen und gesünderen Ersatz für Suchtkranke geworden ist. In der Tat können E-Zigaretten in Bereichen geraucht werden, in denen das Rauchen verboten ist.

Kein Wunder, dass die Tabakindustrie ihre Produktpalette schnell um E-Zig erweitert. Der Start eines E-Zigaretten-Geschäfts erfordert ein relativ hohes Startkapital, aber Sie müssen auch sicher sein, dass ein sehr großer Markt auf Sie wartet.

Wenn Sie bereits im Zigarrengeschäft tätig sind oder Ihr eigenes E-Zigarettengeschäft von Grund auf neu aufbauen möchten, müssen Sie möglicherweise die folgenden Tipps ernst nehmen.

Starten eines E-Zigaretten-Vertriebsunternehmens - Beispielvorlage für einen Geschäftsplan

1. Beginnen Sie Ihre Reise mit einer Recherche

Dies ist anscheinend ein neuer Geschäftszweig und Sie müssen auf jeden Fall auf dem richtigen Fuß beginnen. Daher kann der Ort der Qualitätsforschung nicht als Scherz angesehen werden. Es gibt jede Menge Informationen über E-Zigarette im Internet darüber, wie und wo Sie sie kaufen und verkaufen könnten. Sie müssten sich auch über die Branche informieren und darüber, was Sie brauchen, um in diese Branche zu investieren.

Während Ihrer Recherche ist es ratsam, eine Umfrage über einfache Fragebögen durchzuführen, um festzustellen, ob Personen in Ihrer Region von diesem Produkt Kenntnis haben oder möglicherweise bereit sind, es zu akzeptieren. Die Berichte, die Sie von Ihrer Forschung erhalten, halten Sie gut informiert und gut geführt.

2. Registrieren Sie Ihr Unternehmen und erwerben Sie eine Lizenz

Weltweit verlangt die Weltgesundheitsorganisation, dass die meisten Verbrauchsgüter und insbesondere Tabakerzeugnisse reguliert werden. Möglicherweise müssen Sie die örtliche Gesundheitsbehörde oder die Food and Drug Agency in Ihrem Bundesstaat aufsuchen, um eine Lizenz zu erhalten, bevor Sie ein E-Zigaretten-Geschäft legal betreiben können. Die Registrierung Ihres Unternehmens kann auch dazu beitragen, dass Ihr Unternehmen von den entsprechenden Stellen problemlos überwacht wird.

3. Lounge mieten

Wenn Sie bereits im konventionellen Zigarettengeschäft tätig sind oder mit Ihrer eigenen E-Zigarre beginnen möchten, müssen Sie möglicherweise in Erwägung ziehen, in einer Lounge zu arbeiten. Wenn Ihre Zigarrenlounge gut positioniert und sauber ist, ziehen Sie Raucher an. Da die meisten Länder Gesetze durchsetzen, die Menschen das Rauchen an öffentlichen Orten verbieten; Die beste Option für Raucher ist der Besuch einer Zigarrenlounge, da diese geschlossen ist. Vergewissern Sie sich, dass in Ihrer Zigarrenlounge alle Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen vorhanden sind, um zu vermeiden, dass die örtlichen Behörden in Ihrer Nähe zu kurz kommen.

4. Betreiben Sie eine Website

Wussten Sie, dass einer der einfachsten Orte, an denen Sie Ihre E-Zigarre verkaufen können, das Internet ist? E-Zigarre hat sich im Laufe der Zeit zu einem der höchsten Produkte entwickelt, die Menschen online kaufen. Wenn Sie Ihre eigene Website erstellen, erhalten Sie Zugang zu dem großen Markt, der für E-Zigaretten-Benutzer verfügbar ist. Stellen Sie sicher, dass der Zugriff auf Ihre Website einfach und das Zahlungsportal sicher und benutzerfreundlich ist. Lassen Sie diese Website von einem Website-Designer so attraktiv wie nie zuvor gestalten, damit diese potenziellen Käufer dem Besuch nicht widerstehen.

5. Wenden Sie sich an einen Hersteller

Profitmaximierung sollte das Allerwichtigste für Sie sein, und Sie müssen bereit sein, die Kosten so gering wie möglich zu halten. Eine Möglichkeit besteht darin, mit den Herstellern von E-Zigaretten zusammenzuarbeiten, da die Produktion noch in irgendeiner Form kontrolliert wird. Auf diese Weise erhalten Sie Ihre Lieferung direkt von den Herstellern, die Sie wahrscheinlich zu einem günstigeren Preis beliefern, als wenn Sie sich an Dritte wenden.

6. Erstellen Sie Ihre Verteilungspläne

Da die meisten Leute, die e-cig kaufen, es online kaufen und es an sie versenden, müssen Sie einen effektiven und schnellen Verteilungsplan aufstellen. Möglicherweise müssen Sie mit einigen Reedereien eine Vereinbarung treffen. Aber stellen Sie sicher, dass Sie diejenigen auswählen, die weniger teuer sind. Dies ist so, dass die Versandkosten, die Sie tragen, nicht zu hoch sind, als dass Sie möglicherweise auch nicht kostenlos an Ihre Käufer versenden.

7. Bewerben und vermarkten Sie Ihre Produkte

Zweifellos ist das E-Zigaretten-Geschäft rentabel, aber gleichzeitig müssen Sie wissen, dass es sehr wettbewerbsfähig ist. Sie haben es mit einer Menge Leute zu tun, die versuchen, sich in dieser neuen Branche Geld zu verdienen. Sie müssen also nur kreative Wege finden, um Ihr Produkt zu bewerben und zu vermarkten.

Das weltweite Web ist ein effektiver Ort, um Werbung für Ihr E-Zigarre-Geschäft zu schalten und es zu vermarkten. Nutzen Sie die Social Media-Plattformen, um Ihren Zielmarkt zu erreichen. Um Kunden anzulocken, müssen Sie unter Umständen sicherstellen, dass Ihre E-Zigarre gut verpackt ist, und viele Werbegeschenke und Vergünstigungen bereitstellen.

Sie stimmen vielleicht zu, dass es aufgrund der negativen Kampagne gegen Tabak manchmal schwierig sein kann, in diese Branche einzusteigen. Aber Sie können damit fahren, indem Sie die Leute auf den Unterschied zwischen E-Zigarette und herkömmlicher Zigarette aufmerksam machen. Sie können die Menschen auch schnell über die Vorteile des Rauchens von E-Zigaretten informieren und darüber, wie effektiv es ist, Menschen bei der Überwindung der Tabakabhängigkeit zu helfen.

Schließlich sollten Sie nicht nach neuen Wegen suchen, um Ihre Produkte zu verkaufen, wenn Sie in der Tat die bevorzugte Wahl unter den vielen Menschen sein möchten, die E-Zigaretten weltweit verkaufen.