Bienenfarming-Unternehmen gründen

Sind Sie daran interessiert, von zu Hause aus einen Bienenzuchtbetrieb aufzubauen? Wenn JA, finden Sie hier einen vollständigen Leitfaden für die Gründung einer Bienenfarm ohne Geld und ohne Erfahrung.

Okay, wir haben Ihnen eine ausführliche Beispielvorlage für einen Businessplan für die Bienenzucht zur Verfügung gestellt. Wir gingen noch einen Schritt weiter und analysierten und entwarfen einen Marketingplan für die Bienenzucht, der durch umsetzbare Guerilla-Marketingideen für Bienenzuchtbetriebe gestützt wurde. In diesem Artikel werden wir alle Voraussetzungen für die Gründung einer Bienenfarm berücksichtigen. Setzen Sie also Ihren unternehmerischen Hut auf und fahren wir fort.

Wie funktionieren Bienenfarmen?

Bienenfarmen züchten Bienen. Sie sammeln und sammeln Honig, verkaufen Bienen, Gelée Royale, Bienenwachs, Propolis, Pollen, Bienengift und andere Bienenprodukte. Die meisten Imker halten Bienenstöcke für Honig, aber Bienen produzieren auch andere nützliche Produkte. Bienenwachs aus Zellkappen und alten Kämmen wird für hochwertige Kerzen, Arzneimittel, Lotionen und reibungsmindernde Wachse für Ski und Surfbretter verwendet. Neben Honig sind einige andere Bienenprodukte Nahrungsquellen für den Menschen. Bienenbrut (junge Bienen, die im Brutkamm eines Bienenstocks gehalten werden) wird in vielen außereuropäischen Ländern als Fleischform verzehrt.

Lebensmittelzusatzstoffe für Menschen und Haustiere werden aus Bienenpollen und Gelée Royale hergestellt, die Bienen als Nahrung für ihre Larven produzieren. Einige Bienenprodukte werden auch als Arzneimittel verwendet. Seit den 1930er Jahren verfeinern Forscher Extraktionstechniken, um Bienengift zu sammeln, da Bienenstiche die Symptome von Arthritis, Rheuma und anderen Krankheiten lindern können. Propolis, ein klebstoffartiges Pflanzenharz, mit dem Bienen den Kamm pflegen, wird in Kosmetika und Heilcremes verwendet und kann antibiotische oder anästhetische Eigenschaften haben. Propolis war früher Bestandteil einiger Lacke, darunter der Lack auf Stradivarius-Geigen.

Start eines Bienenzuchtunternehmens - Ein vollständiger Leitfaden

  • Branchenüberblick

Bienen leisten den US-amerikanischen Obst-, Gemüse- und Saatgutproduzenten wichtige Bestäubungsdienste, indem sie ihr Einkommen jährlich um 8 bis 14 Milliarden US-Dollar erhöhen und dem Verbraucher eine kontinuierliche Versorgung mit gesunden und erschwinglichen Nahrungsmitteln gewährleisten. Etwa 2 Millionen Kolonien werden jedes Jahr von Landwirten gemietet, um mehr als 90 Kulturen zu versorgen. Allein für die Mandelernte werden 1, 3 Millionen Kolonien benötigt. Bis 2016 werden voraussichtlich 3, 04 Millionen benötigt (etwa 95% aller Kolonien in den USA).

  • Interessante Statistiken über die Honigproduktionsindustrie

Die steigende Nachfrage kommt zu einer Zeit, in der die Imker mit den größten Herausforderungen konfrontiert sind, mit denen die Branche jemals konfrontiert war. Eine stetige Versorgung mit gesunden Kolonien kann nicht garantiert werden, da parasitäre Milben und die strengen Bedingungen der wandernden Bienenzucht weiterhin ein erhebliches Absterben verursachen. Eine geschwächte Bienenzucht betrifft nicht nur Imker, sondern auch Erzeuger und Verbraucher, die für weniger Waren höhere Preise zahlen.

Zwei Hauptproduktkategorien in dieser Branche sind Honig- und Bestäubungsdienstleistungen. In den letzten fünf Jahren ist der Prozentsatz des Einkommens aus Bestäubungsdiensten gestiegen und hat den Honig überholt. Honigimporte decken den größten Teil der Inlandsnachfrage nach dem Produkt.

Honig wird direkt von der Lebensmittelindustrie, als Zutat für andere Lebensmittelprodukte und direkt von den Verbrauchern gekauft. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Honig in den USA ist in den letzten Jahrzehnten mit etwa einem Pfund pro Jahr relativ konstant geblieben. Die inländische Honigproduktion macht jedoch einen rückläufigen Teil des Verbrauchs aus, da weiterhin reichlich Importe mit niedrigeren Kosten in den Inlandsmarkt eindringen.

Die Imkereiindustrie hat volatile Muster erlebt, wobei steigende Importvolumina und die Gefahr eines Zusammenbruchs der Kolonien die Leistung beeinträchtigten. Insbesondere die zunehmende Durchdringung von Importen wird den Preis für US-Honig nach unten drücken. Das Wachstum wird in den nächsten fünf Jahren gebremst bleiben. Eine Expansion in Gebiete wie Medizin und Bestäubungsdienste wird jedoch dazu beitragen, größere Umsatzrückgänge auszugleichen.

Bienenbezogene Dienstleistungen in den Vereinigten Staaten beschränken sich nicht nur auf die Bienenhaltung. Ein großer Bereich widmet sich der Bienenentfernung, insbesondere im Fall von Swarming (Honigbiene). Dies ist besonders häufig im Frühling, in der Regel innerhalb von zwei oder drei Wochen, je nach Gebietsschema, aber gelegentliche Schwärme können während der gesamten Produktionssaison auftreten.

Start eines Bienenzuchtunternehmens - Marktdurchführbarkeitsforschung

  • Demografie und Psychografie einer Bienenfarm

Es ist eine Tatsache, dass alle Lebewesen Bienen brauchen, um sich zu bemühen. Für manche Menschen sind Bienen einfach ein Ärgernis. Sie summen herum, kriechen in Getränkedosen und jagen Menschen die Straße entlang und stechen manchmal sogar. Wenn Sie das Pech haben, allergisch zu sein, können Bienen buchstäblich eine tödliche Bedrohung sein.

Aber egal wie sehr du Bienen hasst, wir als Menschen brauchen sie. Sie sind für einen Großteil des Essens auf unserem Teller verantwortlich. Bienen erfüllen eine überlebenswichtige Aufgabe in der Landwirtschaft: die Bestäubung. Tatsächlich wird ein Drittel unserer weltweiten Nahrungsmittelversorgung von Bienen bestäubt. Einfach ausgedrückt, halten Bienen Pflanzen und Pflanzen am Leben. Ohne Bienen hätten die Menschen nicht viel zu essen.

Um dies in Zusammenhang zu bringen, sind dies viele der von Bienen bestäubten Kulturen: Mandeln, Äpfel, Aprikosen, Avocados, Blaubeeren, Kantalupen, Cashewnüsse, Kaffee, Preiselbeeren, Gurken, Auberginen, Trauben, Kiwis, Mangos, Okras, Pfirsiche, Birnen, Paprika, Erdbeeren, Mandarinen, Walnüsse und Wassermelonen.

  • Liste der Nischenideen im Bienenzuchtgeschäft

Nischen zu finden ist einfach, aber die meisten profitablen haben bereits eine Menge Leute, die in ihnen vermarkten. Nicht, dass dies eine schlechte Sache wäre, denn es zeigt, dass es sich um einen gesunden Markt handelt und Geld verdient werden muss.

Wenn Sie jedoch an einem Wettbewerb teilnehmen möchten, müssen Sie entweder einen einzigartigen Blickwinkel haben oder eine eigene Nische finden, um sich von der Masse abzuheben. Hier sind einige Nischen im Bienenzuchtgeschäft

  • Städtische Imkerei
  • Heath Imkerei
  • Feeder Imkerei
  • Honigbienenhaltung
  • Herstellung von Imkerschutzkleidung und -werkzeugen
  • Bienenwachsproduktion
  • Propolis-Herstellung

Wettbewerbsniveau im Bienenzuchtgeschäft

Während die Imkereibranche weniger als 1, 0% des Umsatzes der Tierhaltung ausmacht, weicht ihre Entwicklung nicht weit von der Gesamtleistung der Branche ab. Inländische und globale Witterungsbedingungen, Importwettbewerb und das Auftreten von Krankheiten haben in den fünf Jahren bis 2015 Umsatz und Produktionsvolumen definiert.

Aufgrund der verringerten Inlandsproduktion musste der verbleibende Bedarf mit importiertem Honig gedeckt werden. Der Wert der Einfuhren stieg in den fünf Jahren bis 2013 um durchschnittlich 15, 0% pro Jahr auf 496, 9 Mio. USD und ersetzte das Inlandsprodukt durch preisgünstigeren ausländischen Honig. die einfuhren decken derzeit schätzungsweise 63, 9% der inlandsnachfrage.

Abgesehen von der Verwendung von Bienen für die Honigproduktion dienen sie auch einem anderen Markt, der Bestäubung für landwirtschaftliche Kulturpflanzen. Reduzierte Bienenvolkenzahlen haben die von den Landwirten für die Bestäubung gezahlten Preise in die Höhe getrieben. Infolgedessen ist eine Reihe von Akteuren in die Branche eingetreten, um von diesem wachsenden Markt zu profitieren. Die Unternehmen sind in den fünf Jahren bis 2013 annualisiert um 3, 3% auf 5.001 gewachsen.

In den fünf Jahren bis 2018 werden erschwinglichere Importe weiterhin einheimische Produkte ersetzen. Infolgedessen wird mit einem Anstieg der Importe gerechnet. Die amerikanischen Imker werden ihre Produkte jedoch wahrscheinlich in naher Zukunft für neue Aktivitäten vermarkten. „Honig und Bienen werden bereits in der Medizinentwicklung und bei Bestäubungsdiensten für Landwirte eingesetzt“. Es wird erwartet, dass diese Märkte in den nächsten fünf Jahren expandieren und sehr wettbewerbsfähig sind, um die US-Imkereiindustrie am Leben zu erhalten.

Aufgelistet von bekannten Imkermarken

In Amerika gibt es viele bekannte Bienenfarmmarken. Einige von ihnen sind die folgenden;

  • Kelley Imkerei
  • Brushy Mountain Bee Farm
  • Mann Lake Ltd
  • Western Bienenlieferanten inc
  • Miller Biene
  • Bienenstock liefert
  • Britische nationale poly hives
  • Thorne
  • Better bee inc
  • Dandant und Söhne

Wirtschaftliche Analyse

Schätzungen zufolge stammen in Nordamerika rund 30% der von Menschen verzehrten Lebensmittel aus mit Bienen bestäubten Pflanzen. Der Wert der Bestäubung durch Bienen wird allein in den USA auf 16 Milliarden US-Dollar geschätzt. Ohne diese Bestäuber könnten wir die meisten unserer Lieblingsfrüchte, -gemüse oder -nüsse nicht genießen. Bienen bestäuben auch Nutzpflanzen wie Klee und Luzerne, die sich von Rindern ernähren, und machen Bienen für unsere Produktion und unseren Verzehr von Fleisch und Milchprodukten wichtig.

Die Honigproduktion von rund 135.000 amerikanischen Imkern, die rund 2, 44 Millionen Kolonien versorgten, belief sich im Jahr 2007 auf fast 148, 5 Millionen Pfund. Diese Produktion hatte einen Wert von über 150 Millionen US-Dollar, wobei die Kosten pro Pfund für den gesamten Honig 103 Cent betrugen (National Agricultural Statistics Service).

Obwohl Honig oft das erste Produkt ist, das in den Sinn kommt, stellen Bienen auch andere Waren her oder sind indirekt daran beteiligt. Dazu gehören Produkte auf Honigbasis (wie Süßigkeiten), Bienenwachs, Pollen (als Beilage), Kerzen, Propolis ( oder Bienenkleber, der in Kosmetika verwendet wird ) sowie zusätzliche Bienen, die an andere Parteien verkauft werden. Während die Bestäubung von Pflanzen bei weitem die wichtigste und rentabelste Bienendienstleistung ist, ist Honig das bekannteste und rentabelste der direkten Produkte, die aus den Bemühungen der Honigbienen hervorgehen.

Ist eine Bienenfarm einen Neuanfang wert oder ist der Kauf einer Franchise besser?

Der Kauf eines Franchise-Unternehmens ist weitaus besser, als im Bienenzuchtgeschäft von vorne zu beginnen. Angespornt durch die Träume von einem zukünftigen großen Geld-Buy-out und einem unbestreitbaren unternehmerischen Impuls, sind viele angehende Imker-Unternehmer getrieben, Start-up-Strategien zu verfolgen.

Eine gesündere und sicherere Strategie könnte jedoch darin bestehen, ein bestehendes Imkergeschäft zu kaufen. Bestehende Bienenzuchtunternehmen sind bewährte Betriebe mit zuverlässigen Einnahmequellen. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass Sie mit einem Kauf die bei Start-ups häufig auftretenden Fehler durch Ausprobieren vermeiden können.

Wenn Sie sich für ein Franchise entscheiden, können Sie die Branchenkenntnisse des Franchisegebers und ein getestetes System für den Geschäftsbetrieb nutzen

Mögliche Bedrohungen und Herausforderungen bei der Gründung einer Bienenfarm

Die Zahl der amerikanischen Imker ist seit dem Zweiten Weltkrieg stetig zurückgegangen, auch weil durch die Landentwicklung viele Blütenpflanzen, aus denen Bienen Nektar für die Herstellung von Honig sammeln, verschwunden sind. Dennoch halten fast 100.000 Menschen in den USA Bienen zum Spaß oder zum Profit.

Imker sind gerne ihre eigenen Chefs - sie entscheiden, was und wann sie es tun sollen, und sind für ihre eigenen Erfolge oder Misserfolge verantwortlich. Imker sind in der Montage und Reparatur von Bienenstöcken, Rahmen und anderen Ausrüstungsgegenständen geschult und verbringen viel Zeit damit. Sie genießen die natürliche Welt und schätzen den Beitrag, den ihre Bienen zur Aufzucht von Pflanzen und zum Nutzen der Tiere leisten, die die Pflanzen als Nahrung und Unterschlupf nutzen.

Hier sind einige Herausforderungen für die Gründung eines Imkereigeschäfts

  • Hauptstadt
  • Auswahl eines geeigneten Ortes
  • Milben
  • Vögel
  • Pestizide
  • Koloniestörungen
  • Afrikanische Bienen

Gründung eines Bienenzuchtunternehmens - rechtlicher Aspekt

  • Beste juristische Person für eine Imkerei

Die Wahl einer rechtlichen Struktur für Ihre Bienenfarm ist eine Aufgabe, die sich überwältigend anfühlen kann. Um dieses Artikels willen ist die LLC die beste juristische Person für ein Imkereigeschäft.

Die Kosten und der Aufwand für die Gründung einer LLC sind relativ gering und bieten ein Maß an Schutz für Ihr persönliches Vermögen, das eine Einzelfirma nicht bietet. Neue Unternehmen sollten vorausschauend denken und Wachstum und dessen Komplikationen antizipieren. Planen Sie für den Erfolg.

Die LLC bietet den Haftpflichtschutz für Ihre Bienenfarm mit der steuerlichen Struktur einer Personengesellschaft und bietet gleichzeitig betriebliche Flexibilität.

Eingängige Geschäftsnamenideen für ein Imkereigeschäft

In der Bienenfarm gibt es bereits mehrere Namen. Wenn Sie Ihren beginnen möchten, können Sie einige der folgenden Namen verwenden.

  • Reine Biene
  • Ribena Bienenstöcke
  • Rote Straßenbienen
  • Rusty Ranch Bienenstöcke
  • Busted Wagenbienen
  • Anlegesteg Bienen
  • Beepuke Bienenstöcke
  • Hutter und Söhne
  • Dow Apiares

Die beste Versicherung für eine Imkerei

Wenn Sie Imker werden möchten, sollten Sie verstehen, dass die Versicherung Teil der Geschäftstätigkeit ist, und Sie sollten über eine Vielzahl von Versicherungen verfügen, die sich um Verletzungen und Pannen kümmern. Diese Versicherungen können enthalten

  • Allgemeine Haftung
  • Sachversicherung - einschließlich Gebäude / Ausrüstung / Lager / Inventar
  • Hauseigentümerversicherung
  • Farm Owners Versicherung
  • Kfz-Versicherung
  • Arbeitsentschädigungsversicherung
  • Lebensversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Einkommensschutz / persönliche Unfalldeckung

Brauchen Bienenfarmen Schutz für geistiges Eigentum?

Ja tut es. Rechte an geistigem Eigentum, zu denen Patente, Marken, Geschäftsgeheimnisse und Urheberrechte - auch die richtigen URLs - gehören, spielen eine wesentliche Rolle bei der Monetarisierung von Innovationen. Wenn Sie es anderen leicht machen, Ihre Ideen zu stehlen, können Sie letztendlich Ihren eigenen Weg zum Erfolg verwischen.

Es ist klar, dass IP als solches die Welt nicht ernährt. Es bietet jedoch die unsichtbare Infrastruktur, die Innovation und Fortschritt in der Bienenzucht ermöglicht.

Noch vor wenigen Jahrzehnten war die Landwirtschaft als Ganzes eine empirische Wissenschaft, die auf Versuch und Irrtum basierte. Die heutigen Innovationen basieren auf hochentwickelten wissenschaftlichen und technologischen Erkenntnissen, darunter Zellbiologie, Genom- und Proteomforschung, Genkartierung, markergestützte Züchtung und Hybridisierung.

Der Schutz des geistigen Eigentums ist in der Imkerei erforderlich, um Patente und neue Ideen, eingetragene und nicht eingetragene Marken, Urheberrechte und Geschäftsgeheimnisse zu schützen.

Ist eine professionelle Zertifizierung erforderlich, um ein Bienenzuchtunternehmen zu gründen?

Eine professionelle Zertifizierung oder Qualifikation ist eine Auszeichnung, die eine Person erwerben kann, die über ein hohes Maß an Fähigkeiten oder Fachwissen in einem bestimmten Bereich verfügt. Zertifizierungen können als Indikator für Professionalität und Eignung dienen. Zertifizierungen werden häufig von einer professionellen Organisation geregelt.

Nur wenige professionelle Zertifizierungen, die für einen Imkereibetrieb erforderlich sind, sind:

  • Meister der Imkerbescheinigung
  • Naturbienenzertifikat
  • Kommerzielles Bienenzuchtprogramm

Liste der für ein Imkereigeschäft erforderlichen Rechtsdokumente

Dokumente spielen eine wesentliche Rolle beim Schutz der Interessen des Unternehmens und der Unternehmensinhaber im Laufe des Lebens eines landwirtschaftlichen Betriebs. Jedes Unternehmen verfügt über rechtliche Dokumente, die für die Durchführung seiner täglichen Aktivitäten erforderlich sind. Man springt nicht in ein Geschäft ein, ohne alles zusammenzufügen und alles, was ich habe, zu vermerken.

Hier finden Sie eine Liste der Dokumente, die für die Führung eines Imkereigeschäfts benötigt werden

  • Betriebsvereinbarung für LLCs.
  • MwSt
  • Versicherung
  • Geschäftslizenz
  • Fahrerversicherung
  • Arbeitsvertrag
  • Geschäftsplan

Erstellen eines Geschäftsplans für eine Imkerei

Das Lernen, wie man eine Bienenfarm gründet, beginnt damit, dass man versteht, was Bienenzucht ist und was sie tut. Bienenzucht oder Imkerei ist eine Methode zur Erzeugung von Honig für den Verzehr oder für Wachs und andere Bienenprodukte. Sie können auch verkauft oder zu nützlichen Gegenständen verarbeitet werden.

Ein Geschäftsplan für eine Imkerei sollte sehr einfach und detailliert sein. Der Geschäftsplan sollte in der Lage sein, die Rolle des Imkers zu besprechen, zu erklären, was Sie für Ihr Geschäft benötigen und wie Sie Ihre eigene Kolonie gründen können.

Kostenanalyse für die Gründung eines Bienenzuchtunternehmens

Die Bienenfarm kann eine Hauptquelle Ihres jährlichen Einkommens sein. Möglicherweise interessieren Sie sich für die Bestäubung von Kulturpflanzen, den Verkauf von Bienenprodukten (wie Honig, Wachs, Königin) oder für beides. Die Bienenzucht ist relativ einfach, erfordert jedoch viel Wissen, eine angemessene Menge an Ausrüstung, harte Arbeit und viel Platz für den Betrieb. Praktische Erfahrungen in der Bienenzucht sind unerlässlich.

Hier finden Sie eine detaillierte Kostenanalyse für die Gründung eines kleinen Imkereigeschäfts

  • Anfängerkit ** (normalerweise mit Handbuch, Bienenstock, Rahmen, Raucher, Schleier, Handschuhen, Bienenstockwerkzeug usw.) - 250 USD
  • Bienen ** (3-lb-Paket wird empfohlen; Königin kann oder kann nicht enthalten sein, so stellen Sie sicher, mit Ihrem Lieferanten zu überprüfen) - $ 125 '
  • Bienenhaus Rüstung ": Imkerei Anzug - 80 $; Schleier - 10 $; Helm - 20 $; Handschuhe (Leder, zum Ellbogen) - $ 25
  • Hive - 235 US-Dollar
  • Medikamente - 100 $
  • Bienenfutter / Nährstoffe - $ 50
  • Raucher - $ 35
  • Rauchertreibstoff - $ 5
  • Hive-Tool - 10 US-Dollar
  • Anfängerleitfaden für die Bienenzucht (Buch oder DVD; optional) - $ 50
  • Imkerkurs (optional; Preisspanne zwischen Anbietern, aber im Durchschnitt können Sie damit rechnen, einen großartigen eintägigen oder mehrtägigen Kurs zu erhalten, ohne mehr als… zu zahlen) - 300 USD

Nach der obigen detaillierten Analyse benötigen Sie 1.295 USD, um ein kleines Imkereigeschäft zu eröffnen. Ein mittelgroßes Imkereigeschäft kostet 7.600 USD . Ein großes Imkereigeschäft kostet 24.000 USD

  • Finanzierung eines Imkereigeschäfts

Die Kosten für die Gründung einer Bienenfarm sind im Vergleich zu vielen kleinen Unternehmen nicht besonders hoch, und ein gut geplanter und verwalteter Betrieb kann rentabel sein. Aber eine Bienenfarm braucht Finanzen, um zu gedeihen und zu expandieren. Finanzen, um die Bienen mit Futter zu versorgen und ihre Häuser und alles andere zu erweitern.

Möglichkeiten zur Finanzierung eines Imkereigeschäfts können umfassen

  • Familienkredite
  • Gemeinschaftssysteme
  • Peer-to-Peer-Darlehen
  • Mikrokredite und -zuschüsse
  • Crowdfunding
  • Engel-Investor * innen
  • Factoring
  • Bargeldbezüge
  • Überziehungskredite

Auswahl eines geeigneten Standorts für Ihre Imkerei

Sie können Bienenstöcke fast überall aufbewahren: auf dem Land, in der Stadt, in einer Ecke des Gartens, an der Hintertür, auf einem Feld, auf der Terrasse oder sogar auf einem städtischen Dach. Sie brauchen nicht viel Platz oder Blumen auf Ihrem Grundstück; Bienen reisen gerne kilometerweit, um das zu suchen, was sie brauchen.

Bienen sind erstaunlich anpassungsfähig, aber Sie erhalten optimale Ergebnisse und eine lohnendere Honigernte, wenn Sie einige grundlegende Richtlinien befolgen. Der ideale Standort für Bienenstöcke sollte einen einfachen Zugang (damit Sie sich um Ihre Bienenstöcke kümmern können), eine gute Drainage (damit die Bienen nicht nass werden) und eine nahegelegene Wasserquelle für die Bienen, Sonneneinstrahlung und minimalen Wind haben. Beachten Sie, dass die Erfüllung all dieser Kriterien möglicherweise nicht immer möglich ist. Tu einfach das Beste, was du kannst.

  • Stelle dich deinem Schwarm nach Südosten. Auf diese Weise erhalten Ihre Bienen am frühen Morgen einen Weckruf und können früh auf Nahrungssuche gehen
  • Positionieren Sie Ihren Bienenstock so, dass er zur Honigerntezeit leicht zugänglich ist. Sie wollen nicht Hunderte Pfund Honig an einem heißen Augusttag einen Hügel hinauf oder ein Feuer hinunter schleppen.
  • Bieten Sie einen Windschutz im hinteren Teil des Bienenstocks, oder errichten Sie einen Zaun aus Pfählen und Sackleinen, oder verwenden Sie sogar Heuballen, um strenge Winterwinde zu blockieren, die die Kolonie belasten können (vorausgesetzt, Sie leben in einem Klima mit eiskalten Wintern).
  • Setzen Sie den Bienenstock dem Sonnenlicht aus. Die volle, direkte Sonne den ganzen Tag über lässt die Bienenstöcke im Sommer sehr heiß werden. Die Bienen verbringen wertvolle Zeit damit, die Temperatur des Bienenstocks zu regulieren (anstatt Honig zu machen). Sie möchten auch tiefe, dunkle Schatten vermeiden, da dies den Bienenstock feucht und die Kolonie lustlos machen kann.
  • Stellen Sie sicher, dass der Bienenstock gut belüftet ist. Stellen Sie es nicht in eine Rinne, in der die Luft ruhig und feucht ist. Vermeiden Sie es auch, es auf die Spitze eines Hügels zu stellen, wenn Sie in einer Region leben, in der die Bienen der winterlichen Wut ausgesetzt sind.
  • Stellen Sie den Bienenstock absolut waagerecht hin und her, wobei die Vorderseite des Bienenstocks nur geringfügig tiefer als die Rückseite ist (ein Unterschied von 2, 5 cm oder weniger ist in Ordnung), damit das Regenwasser aus dem Bienenstock abfließt (und nicht hineinfließt).
  • Suchen Sie Ihren Bienenstock auf festem, trockenem Land. Lass es nicht im Sumpf versinken

Gründung einer Bienenfarm - technisch und personell

Die Bienenzucht ist eine ungenutzte Goldmine, die jedoch Fachkenntnisse voraussetzt, um sich um die Bienen kümmern und andere Aufgaben ausführen zu können. Dinge, die Sie brauchen Starten und Betreiben einer Bienenfarm

  • Bienenstöcke mit etablierten Kolonien
  • Hive-Tools
  • Raucher und Kraftstoff
  • Schutzschleier, Overall und Handschuhe
  • Honigextraktionsanlagen
  • Land, um Bienenhöfe zu errichten
  • Ein dedizierter Raum zum Extrahieren und Verpacken
  • Blütenpflanzen, die Pollen oder Nektar produzieren
  • Ein Fahrzeug zum Transport von Bienenstöcken
  • Verpackung für Bienenprodukte
  • Zusätzliche Lieferungen, einschließlich Fütterung und Medikamente

In Bezug auf die für den Betrieb einer Bienenfarm erforderlichen Arbeitskräfte kann eine Person mit umfassenden Kenntnissen über Bienen eine Bienenfarm betreiben, was jedoch von der Größe abhängt.

Ein Produktionsprozess auf einer Bienenfarm

Die Bienenzucht ist eine der ältesten Formen der Tierhaltung. Frühe Imker ermutigten die Gründung von Bienenvölkern in Zylindern aus Rinde, Schilf, Stroh und Schlamm. Der Produktionsprozess der Bienenzucht basiert auf der Bienenpflege zur Bestäubung und Honigproduktion.

Eine durchschnittliche Bienenkolonie produziert jedes Jahr 27, 2-45, 4 kg Honig. Die Kolonien sind in drei Arbeitsebenen unterteilt: 50.000 bis 70.000 Arbeiter, eine Königin und 2.000 Drohnen. Arbeitsbienen leben nur drei bis sechs Wochen, wobei jede einen Teelöffel Nektar sammelt. Ein Pfund (0, 454 kg) Honig benötigt 4 Pfund (1, 8 kg) Nektar, wofür zwei Millionen Blüten benötigt werden.

Wenn die Arbeiterbienen ungefähr 20 Tage alt sind, verlassen sie den Bienenstock, um Nektar zu sammeln, das süße Sekret, das von den Blumendrüsen produziert wird. Die Biene dringt in die Blütenblätter der Blume ein, saugt den Nektar mit der Zunge heraus und legt ihn in den Honigsack oder Bauch.

Pollen haften während des Vorgangs an den Beinen und Haaren der Biene. Ein Teil davon fällt in nachfolgende Blüten ab; einige mischen sich mit dem Nektar.

Wenn die Arbeiterin keinen Nektar mehr halten kann, kehrt sie in den Bienenstock zurück. Der verarbeitete Nektar, der sich auf dem Weg zum Honig befindet, lagert sich in leeren Wabenzellen ab. Andere Arbeitsbienen nehmen den Honig auf, fügen mehr Enzyme hinzu und reifen den Honig weiter. Wenn der Honig vollständig gereift ist, wird er ein letztes Mal in eine Wabenzelle gegeben und mit einer dünnen Schicht Bienenwachs bedeckt.

Start eines Bienenzuchtunternehmens - Der Marketingplan

  • Marketing und Strategien für eine Imkerei

Die Bienenzucht kann ein faszinierendes Hobby, eine rentable Nebenbeschäftigung oder eine Vollzeitbeschäftigung sein. Die Bienenzucht kann ein einkommensschaffendes Unterfangen sein, indem Obstgärten und Landwirte bestäubt werden oder indem Honig und andere Produkte wie Gelée Royale, Bienenwachs und Pollen geerntet und verkauft werden.

Marketingideen und -strategien können Folgendes umfassen:

  • Zu Bauernmärkten gehen
  • Craft Shows und Festivals
  • Vorführungen
  • Verwenden Sie Displays und Zeichen
  • Erstellen Sie ein Etikett
  • Nutzen Sie das Internet, um den Umsatz zu steigern
  • Machen Sie die richtigen Produktpreise in Ihrer Bienenfarm

Mögliche Wettbewerbsstrategien, um Ihre Konkurrenten im Imkereigeschäft zu gewinnen

Unternehmer zögern oft, ihre Geschäftsträume zu verwirklichen, weil sie glauben, dass die Imkerei vor Ort ist oder bereits so gesättigt ist, dass es einfach keinen Platz mehr gibt, um neue Marktteilnehmer aufzunehmen. Fokussierte Bienenfarmen können es jedoch auf einem überfüllten Feld schaffen, selbst wenn es mit ein paar großen Spielern gefüllt ist. Der Schlüssel zum Erfolg Ihres Unternehmens liegt nicht darin, ein völlig leeres Feld zu finden, sondern darin, wie Sie Ihr Unternehmen und seinen Platz auf dem Markt definieren.

Die Gründung einer Bienenfarm kann trügerisch einfach klingen. Tatsächlich handelt es sich bei der Bienenfarm jedoch um eine Tierhaltung, bei der Futtermittel zur Verfügung gestellt werden, wenn Nektar und Pollen fehlen, Infektionen durch verschiedene Mikroben verhindert werden, zwei gut etablierte parasitäre Milben bekämpft werden und der Einfluss verringert wird afrikanisierter Bienen. Es ist ein arbeitsorientiertes Unternehmen, und um Ihre Konkurrenten zu gewinnen, müssen Sie Folgendes berücksichtigen

  • Innovativ sein und neue Ideen kreieren
  • Schaffung einer kundenorientierten Kultur
  • Messen Sie sich nicht über den Preis, sondern über die Qualität
  • Denken Sie daran, dass Sättigung Stärke bedeuten kann

Mögliche Wege zur Steigerung der Kundenbindung im Bienenzuchtgeschäft

In einer Geschäftswelt, in der die Kosten für die Kundenakquise in die Höhe schnellen, muss sich ein eifriger Unternehmer darauf konzentrieren, ein Kundenerlebnis zu schaffen, um die Kundenzufriedenheit zu steigern. Mögliche Wege, um die Kundenbindung in Ihrer Imkerei zu erhöhen, sind:

  • Behandeln Sie Ihre Kunden wie den Chef
  • Konzentration auf die Messung der Kundenzufriedenheit
  • Bauen Sie die Kundenbindung auf, um die Kundenbindung zu erhöhen
  • Setzen Sie die Kundenerwartungen frühzeitig
  • Erfahren Sie, wie Sie Ihre Kunden richtig befragen
  • E-Mail ist der beste Weg, um die Kundenbindung zu erhöhen
  • Nutzen Sie die sozialen Medien, um die Kundenzufriedenheit zu verfolgen und zu überwachen, damit Sie Ihre Kunden bei Laune halten können

Strategien zur Steigerung des Markenbewusstseins und zur Schaffung einer Corporate Identity im Bienenzuchtgeschäft

Ihr Unternehmen bietet möglicherweise das beste Produkt der Welt, aber Sie dürfen keinen einzigen Verkauf tätigen, es sei denn, den Verbrauchern ist dies bewusst. Eine Ihrer wichtigsten Aufgaben als Unternehmer ist es, das Markenbewusstsein für Ihr Produkt zu stärken. Zu den Möglichkeiten, die Bekanntheit Ihrer Marke zu steigern und eine Corporate Identity im Imkereigeschäft zu schaffen, können gehören

  • Das Web nutzen
  • Eine atemberaubende soziale Präsenz schaffen
  • Mit traditionellen Werbemethoden
  • Präsentieren Sie Ihr Produkt prominent in Geschäften
  • Öffentliche Veranstaltungen

Lieferanten / Vertriebsnetz eines Imkerbetriebes

Die Lieferkette einer Bienenfarm basiert auf den Bienen und den Produkten, die sie produzieren. Bienen sind dafür bekannt, viele marktfähige Produkte zu produzieren, mit denen Sie ein hervorragendes Einkommen erzielen können.

Wenn Sie eine Bienenfarm eröffnen, brauchen Sie sicherlich Bienen als Grundlage für Ihre Lieferkette. Bienenzüchter sind vor allem in den südlichen Bundesstaaten anzutreffen. Sie versenden fast überall in den kontinentalen Vereinigten Staaten. Ein Päckchen Bienen und eine einzelne Königin werden in einer kleinen Holzkiste mit zwei geschirmten Seiten geliefert.

Eine Bienenfarm kann das Bienenprodukt vermarkten, die Bienen zur Bestäubung züchten oder beides. Eine Bienenfarm zu haben, mag für Unternehmen oder als Hobby gedacht sein, aber in jedem Fall ist es ein lukratives Einkommensmittel, das erfordert, dass Sie sich angemessen um die Bienen kümmern, egal wie anpassungsfähig sie sind.

Tipps für eine erfolgreiche Bienenzucht

Am besten lernen Sie die Bienenhaltung, indem Sie mit einem erfahrenen Mentor zusammenarbeiten, der Bienen seit vielen Jahren erfolgreich in Ihrer Nähe hält. Ich würde jemanden suchen, der offen über die Fehler ist, die er gemacht hat, und über die Häufigkeit, mit der er sich von schweren Abstürzen erholt hat.

Solche Bienenfarmer sind im Allgemeinen nicht die lautesten Selbstförderer, aber hier ist ein Tipp: Jeder Bienenfarmer, der sein Salz wert ist, wird jedes Frühjahr Bienen zum Verkauf anbieten. Das größte Problem bei gesunden überwinternden Kolonien ist, wie man sie alle vom Schwärmen abhält, und es ist für jeden guten Bienenhalter relativ einfach, seine Anzahl an Bienenstöcken in jedem Frühling zu verdreifachen, wenn er dies wünscht.